Home

„Corona-Pandemie“ und die Folgen für den Sachsenhauser Dorffrühling 2020

Liebe Freunde und Besucher des Sachsenhauser Dorffrühlings,
 
bedingt durch die „Corona-Pandemie“ befinden wir uns in außergewöhnlichen Zeiten. Auch für den Sachsenhauser Dorffrühling 2020 eine außergewöhnliche Situation.
 
Am 17. März 2020 hat die Landesregierung von Baden-Württemberg die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) mit Laufzeit bis 15. Juni 2020 erlassen, welche öffentliche Veranstaltungen wie den Sachsenhauser Dorffrühling untersagt.
 
Nach aktueller Rücksprache mit unserem Schirmherrn, Herrn Oberbürgermeister Dieter Henle von der Stadtverwaltung Giengen/Brenz, ist es nun traurige Gewissheit: Der Sachsenhauser Dorffrühling 2020 kann leider nicht stattfinden.
 
Werner Bader (Vertreter der Dorffrühling GbR): „Eine Entscheidung, die uns natürlich sehr hart trifft, da die intensiven Vorbereitungen für schöne und friedliche Festtage bereits auf die Zielgerade eingebogen waren. Aber in solch einem Fall siegt die Vernunft und die Nichtdurchführung des Sachsenhauser Dorffrühlings 2020 kommt hoffentlich unser aller Gesundheit zu Gute. Auch sind fröhliche und gelöste Festtage in solchen Zeiten wohl nicht zu erwarten. Nichtsdestotrotz wollen wir uns nicht entmutigen lassen und werden in der 2. Jahreshälfte 2020 die Planungen für einen Sachsenhauser Dorfrühling 2022 aufnehmen.
 
Bereits im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten für die jeweiligen Veranstaltungstage können an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.
 
Vielen Dank nochmals für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dorffrühling GbR